overview



Ihr kompetentes Maklerbüro für besondere Immobilien in Deutschland und im europäischen Ausland



Hier leben und arbeiten Sie ungestört mitten in der Natur!


Gastronomie-Objekt in Rheinland-Pfalz/Westpfalz
Wohn-/Nutzfläche: ca. 267 m² | Grundstück: 3.372 m² | Heizung: Holz, Gas, Solar
Kaufpreis: EUR 590.000,00


Ausflugsgaststaette


Dieses gepflegte, nicht alltägliche Anwesen inmitten eines Waldgebiets werden Sie lieben - nicht nur wegen der absoluten Ruhe, die Sie hier finden!

Das Anwesen - bisher als gut gehende Waldgaststätte geführt - liegt am Ende einer gut befahrbaren Zufahrt auf einer grossen Lichtung.

Das zentrale Gebäude beherbergt im Erdgeschoss den Gaststättenbetrieb mit Wintergarten, grossem Gastraum, Küche, Wirtschaftsräumen und Toiletten. Im Dachgeschoss liegt die gepflegte Betreiberwohnung mit Wohn-/Esszimmer, Schlafzimmer, Küche, Büro, Badezimmer und Balkon.

Auf dem 3.372 m² grossen Grundstück mit Wirtsgarten, Kinderspielplatz, Stellplätzen, Hofraum und Gemüse-/Kräutergarten, stehen eine kleine Ferienhütte, eine Grillhütte, Lagerschuppen und eine überdachte Holzlege zur Verfügung.

Trotz der besonderen Alleinlage des Anwesens mitten im Wald, sind Sie in maximal 10 Minuten im Zentrum der in unmittelbarer Nähe liegenden Stadt - mit allen Einkaufsmöglichkeiten, kulturellen Angeboten und guter Infrastruktur:

Die umgebenden, bezaubernden Landschaften der Westpfalz und des nahen Pfälzer Waldes, bieten viele Ausflugsziele und offerieren zu jeder Jahreszeit ein ausgezeichnetes Freizeitangebot: Wandern, Radfahren, Jagen, Reiten, Mountain-Biking, Kanufahren...

Das Anwesen kann als Ausflugs-Gaststätte weiter betrieben werden. Die Gaststätte ist brauereifrei.

Es bietet sich aber auch ein anderes Nutzungskonzept oder die rein private Verwendung an:

Jagdhaus, naturnahes Wohnen und Arbeiten unter einem Dach, Therapiezentrum, Begegnungsstätte, Waldkindergarten...

Fahrzeiten mit dem Pkw:


Innenstadt 10 Min.
Autobahn A62 10 Min.
Landstuhl/Pfalz 25 Min.
Kaiserslautern 30 Min.
St. Wendel 30 Min.
Idar-Oberstein 40 Min.
Pirmasens 45 Min.
Saarbrücken 50 Min.
Mannheim 70 Min.
Trier 70 Min.
Bad Kreuznach 70 Min.
Neustadt/Weinstrasse 70 Min.
Luxemburg 85 Min.

 

Auf einen Blick:


Das Gebäude wurde ca. 1930 als kleines Holzhaus im Wald errichtet und im Verlauf der Jahre als Ausflugsgaststätte erweitert. 1990 erfolgte der Neubau in Massivbauweise und der Ausbau des Dachgeschosses.
2009 wurde die Terrasse an der Südseite zum Wintergarten ausgebaut und an der Ostseite ein Anbau errichtet.

Grundstücksgrösse: 3.372 m²
Gewerbefläche: 182,10 m²
Wohnfläche: 85,46 m²
Heizung: Holz (Kachelofen), Gas (mit Aussentank), Solar
Energieausweis: Verbrauchsausweis, Effizienzklasse E, 132,7 kWh/m²a

Ferienhütte: ca. 12 m²

Kaufpreis: EUR 590.000,00

Maklerprovision vom Käufer:
3,48 % aus dem notariellen Kaufpreis, inklusive 16 % Mehrwertsteuer

Ansicht West
Blick auf die Westseite mit Eingang zur Gaststätte und zum Wintergarten

Biergarten
Der Biergarten unter schattigen Bäumen

Biergarten
Der Biergarten im Sonnenschein

Der Wintergarten
Der Wintergarten an der Südseite mit Blick ins Grüne

Wintergarten
Der beheizte Wintergarten bietet Platz für 32 Gäste

Gastraum
Die gemütliche Wirtsstube mit Kachelofen

Gastraum
Der Blick auf die Theke

Gastraum
Die Wirtsstube

Gastraum
Die Wirtsstube mit Fenstern an der West und Nordseite

Küche
Die Küche in der Betreiberwohnung im Dachgeschoss

Küche
Die Küche im Dachgeschoss

Wohnraum
Das Wohn-/Esszimmer mit Kachelofen im Dachgeschoss

Wohnraum
Das Wohnzimmer mit Zugang zum Balkon im Dachgeschoss

Balkon
Der Balkon im Dachgeschoss

Kontakt/Anfrage





Die Westpfalz


Die Westpfalz hat mit ihren vielfältigen und abwechslungsreichen Landschaften eine Menge zu bieten. Eine kleine Auswahl finden Sie auf der Website der Planungsgemeinschaft Westpfalz (PGW):
https://www.pg-westpfalz.de/tourismus

Karte Westpfalz
Kultur und Freizeit
Kultureller Mittelpunkt der Region ist Kaiserslautern mit dem Pfalztheater (Musiktheater, Schauspiel, Ballett), der Pfalzgalerie (Kunstausstellungen), der Fruchthalle (klassische Konzerte), dem Kulturzentrum Kammgarn und anderen kulturellen Einrichtungen sowie einer vielfältigen Kneipen- und Restaurantszene, die spürbar von der starken amerikanischen Präsenz und den über 13.000 Studierenden geprägt ist.

Zahlreiche Burgen ziehen Besucher an, wie auch aussergewöhnliche Museen, z. B. das Mitmachmuseum Dynamikum in Pirmasens.

Ein Anziehungspunkt für Menschen aus Südwestdeutschland, Luxemburg und dem nördlichen Frankreich ist das Zweibrücken Fashion Outlet in Zweibrücken, das mit 120 Geschäften und über 3 Millionen Besuchern grösste Outlet-Center in Deutschland.

Herausragender Freizeitwert der Region ist jedoch die Natur, die vielfältige Aktivitäten ermöglicht. Der Pfälzerwald und der Donnersberg sind beliebte Wandergebiete und bieten auch Mountainbikern und Rennradfahrern hervorragende Bedingungen. Das Dahner Felsenland ist eines der beliebtesten Klettergebiete Deutschlands.

Geschichte
Die Westpfalz ist bereits seit der Jungsteinzeit besiedelt, Hügelgräber aus der Bronze- sowie keltische Befestigungswälle aus der Eisenzeit sind hierfür sichtbare Zeugnisse. Es folgten rund 500 Jahre römischer Präsenz, durch die Überreste von Römerwegen und Siedlungen bis heute dokumentiert.

Die Zeit der Staufer hinterliess viele Burgen in der Pfalz, so auch die Kaiserpfalz, die Kaiser Friedrich Barbarossa im Jahre 1158 in Kaiserslautern errichten liess. Während des Dreissigjährigen Krieges (1618-1648) war die Region mehrfach Kriegsschauplatz. Weite Landstriche, unzählige Orte und zahlreiche Burgen wurden zerstört. 40 Jahre später führte der pfälzische Erbfolgekrieg erneut zu Zerstörungen weiter Teile der Pfalz. Dem Elend und Hunger entfliehend, wanderten 1709 die ersten Menschen aus der Region nach Amerika aus.

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts kam die Industrialisierung in Gang und gewann in der Mitte des 19. Jahrhunderts - unter anderem durch den Bau der Eisenbahnverbindung von der Saargegend nach Ludwigshafen - deutlich an Dynamik. In Kaiserslautern entstanden die Kammgarnspinnerei und die Nähmaschinenfabrik Pfaff, in der Südwestpfalz um Pirmasens die Schuhindustrie.

Zum Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts stand die Region unter französischer Herrschaft, ging nach Beschlüssen des Wiener Kongresses 1816 an Bayern und war seit 1871 Teil des neugegründeten Deutschen Reiches.

Die Zeit nach dem - mit starken Zerstörungen verbundenen - Zweiten Weltkrieg war geprägt durch die starke Präsenz amerikanischer, aber auch französischer und kanadischer Streitkräfte. Nach Ende des Kalten Krieges wurde diese deutlich zurückgefahren. Der Grossraum Kaiserslautern, mit dem Flugplatz Ramstein, dem Militärhospital Landstuhl sowie zahlreichen Depots und Kasernen, ist trotzdem weiterhin einer der wichtigsten Standorte des US-Militärs und der NATO in Europa.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Westpfalz